Planet VaoVaoWeb header image

Schnell Langsam

Angela Merkel will Netzneutralität sichern? Die Telekom ist ein Telco? Niemand wird gedrosselt? Das innovative Deutsche Internet?

Sascha Lobo wurde nach seinem etwas uninspirierten Vortrag auf der re:publica 2013 in Berlin gefragt, was man denn gegen die neuen Volumentarife der #Drosselkom machen könne. Etwas ratlos empfahl er den guten alten Shitstorm.

#Drosselkom

Na toll, dachte ich mir beim Anblick der neuen Telekom-Plakate, da mache ich doch gerne mit. Genervt von der ständigen Floskel der Telekom-Hotline Mitarbeiter aus dem Handbuch für Kundenruhigstellung: „Sie werden mit Ihrem Verbrauch in einer normalen Familie doch nie von der Drosselung betroffen.“

Ja nee. Is klar! Die gerne angenommene normale Familie hört ja auch nicht so gerne Funkhaus Europa  als Netzstream über eine Sonos-Bridge, sammelt lieber fleissig MP3 Dateien statt über Spotify zu streamen und hat keine Besucher, die sich bei Tanzvideos aus ihrer fernen Heimat auf Youtube ein Stück Heimweh heilen. Und dann noch so die eine oder andere Cloud-Anwendung, die unsere flüchtigen Daten auf veralteter Hardware vor der digitalen Demenz schützt.

Auf der CeBIT 2012 entdeckte die Telekom ganz gross angelegt auch die Cloud, um sie jetzt mit der Marktmacht des Oligopols zu monetarisieren. Als auf Gewinnmaximierung ausgelegtes Unternehmen darf sie das und muss mit verärgerten Kunden umgehen können, statt sie per Handlungsanweisung an Mitarbeiter für doof zu verkaufen.

Was ein mit öffentlichen Mitteln aufgebautes  Ex-Staatsunternehmen aber meiner Meinung auf keinen Fall darf, ist die offene Abschaffung der Netzneutralität, indem es das Interent wie wir es kennen in „Managed Services“ filetiert, die dann laut der Telekom kein Bestandteil des Internets mehr sind. Plötzlich wie von Zauberhand, aber mit IP-Adresse. Die sollen gegen Bezahlung die Bits schnell, sicher und flächendeckend anliefern, aber nicht vorher in Magenta anmalen! Denn das kann ich per Photoshop selbst!

Schon die passende Werbung vorbereiten: einen DSL-Vertrag abschließen, der Netzneutralität inklusive hat!

 

1 Kommentar zu “Schnell Langsam”

  1. Thomas sagt:

    Ist echt ne Frechheit, was sich da so anbahnt. Und alle von der Obrigkeit spielen es auch noch gekonnt runter, während Otto Normalo sich nicht dagegen wehren kann. Ich würd deinen Post so unterschreiben +1

Kommentieren

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.

Aktuelles

zum Thema: Webworker