Planet VaoVaoWeb header image

Posts mit Schlagwort ‘Kykladen’

Chora Amorgos

Letzter Schultag, die Kids stürmen aus der Grundschule und in NRW beginnen die Ferien. Anlass genug mich an meine Lieblingsinsel zu erinnern. Im Zentrum der Kykladeninsel Amorgos erhebt sich Chora, der Hauptort der Insel, der von den Windmühlen und der venetianischen Festung aus dem 13. Jahrhundert dominiert wird. Es ist schon eine ganze Weile her, […]

Auf der Brücke der Miaoulis

Der Rudergänger der „Miaoulis“ hatte alle Hände voll zu tun, um das alte Boot ans Ziel zu bringen. Die Bewohner der griechischen Inseln nannten sie auch „das Geisterschiff“, da sie oft zu völlig unerwarteten Zeiten vor dem Hafen erschien. Für die Einhaltung eines Fahrplans schien sie wohl schon zu alt. Oder der Kapitän blieb einfach […]

Die Schönheit der Kykladen

Fasziniert durch die Schönheit der Kykladen lassen sich Schriftsteller, Maler und Architekten immer wieder durch das „magische Licht“ der Ägäis, die weltbekannte Kykladen-Architektur der weißen kubischen Häuser, die unzählbaren Kapellen, das tiefblauen Meer und die feinen Stränden inspirieren. Amorgos besitzt zwar keine zauberhaften Sandstrände, dafür umso mehr Kapellen.

Der Barbier von Chora

Yannis, Kommunist, Fischer und Barbier von Chora, Amorgos. Er wartet im Kafenion auf seine wenigen Kunden, bei einer Zigarette und einem kleinem Gläschen Metaxa. An schönen Tagen stellt er den Moränen in den Felsen am Agia Anna Strand nach. Und immer ganz der Weltmann.

Bei Dimi war die Welt zu Gast

Carsten ist aus Amorgos zurück und berichtet vom jährlichen Wiedersehen der Chora-Veteranen. Das ist der Moment, an den wohl beliebtesten Griechen der Ägäis zu erinnern: Kafenion Wirt Dimitrios in der Chora Amorgos hat sich in den Erinnerungen der Reisenden verewigt. Weit über 80 Jahre alt, serviert er mit seiner Frau Flora immer noch Kaffee, Spiegeleier […]

Chora

Da war diese junge Frau, sie kam verstaubt und mit Rucksack zum Café auf der Treppe. Sie suchte eine Unterkunft, einen Raum zum Ausruhen – sonst nichts. Denn sie kam nicht vom Hafen Katapola herauf, bequem mit dem Bus, sie kam den langen und anstrengenden Fußweg von Ägiali entlang. Sie blieb zwei Tage als Gast […]

Bus Stop

Es war Anfang der 80-iger Jahre, als ich erstmals in die Chora von Amorgos kam. Damals erinnerte mich die Insel schon ein wenig an Lummerland. Ein Bus, eine Straße. Viel mehr war da nicht, selbst die Verbindungsstraße nach Ägiali war noch nicht gebaut, „The Big Blue“ hatte Amorgos noch nicht entdeckt. Der Bus, der bei […]