Planet VaoVaoWeb header image

Air Madagascar – Tout ca pour éliminer un concurrent aérien

Waiting for VazahaSondermeldung: Die IATA ( International Air Transport Association) hat die Genehmigung für Air Madagascar, Tickets im Netz der Reisebüros in Frankreich, La Réunion und Mayotte zu verkaufen suspendiert. Das Unternehmen kann Tickets nur noch über sein eigenes Netz und das Internet anbieten. (Quelle: clicanoo.re)

Alternativen zur Air Madagascar gibt es ab Frankreich mit Air France, Air Austral und  Corsair Fly. Ab Deutschland mit Air Mauritius oder South African Airways – das sind jedoch keine Direktflüge.

Bisher gibt es aus Antananarivo noch kein vernünftiges Konzept, wie man mit der Airline wieder in den internationalen, sprich europäischen Markt kommen will. Die Trotzreaktion mehr Maschinen nach Asien, insbesondere nach China zu entsenden kann es nicht sein.

Weiterhin ungeklärt ist die Frage, wie die Monopolstellung bei den unverzichtbaren Inlandsflügen der Air Madagascar gewahrt werden kann. In einem Land mit schlechter Straßen-Infrastruktur und wachsender Banditen-Wegelagerei ein wichtiger Aspekt – nicht nur für Touristen.

Denn eines muss jedem Langstrecken-Carrier doch klar sein: Ohne ein funktionierendes Inlandsstreckennetz der Air Madagascar buchen auch kaum Reisende bei Air France, Air Austral oder  Corsair Fly.

Insgesamt gesehen wird Madagaskar früher oder später für Tour-Veranstalter nicht-operabel.

1 Kommentar zu “Air Madagascar – Tout ca pour éliminer un concurrent aérien”

  1. tanalahy sagt:

    Der Hotel-Mitbesitzer Vince schreibt in seinem Forum „Gäste müssen absagen weil z.B. Air Madagascar schon lange gebuchte Flüge nach Madagascar – mir nix dir nix – um 4(!) Tage vorverlegt…“ und verspricht, die vorläufige Schließung des Hotels FISCHERHAUS sei nicht das Ende vom FISCHERHAUS.

Kommentieren

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.

Aktuelles

zum Thema: Madagaskar