Planet VaoVaoWeb header image

Der Luftraum über Madagaskar

Die Flughäfen und die Luftfahrtüberwachung Madagaskar’s wurden bisher von der Asecna (Agence pour la Sécurité de la Navigation aérienne en Afrique et à Madagascar) betreut, also der afrikanischen Luftfahrtbehörde. Jetzt berichtet die lokale Presse, dass Madagaskar kein Mitglied der Asecna mehr sei.

Waiting for Vazaha

Ob die Flugsicherheit dadurch noch groß geschrieben ist, wer weiß. Über den Wolken, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. Gerd, ein Hubschrauber Pilot in Madagaskar berichtete mir im April 2007, man fliege dort nur auf Sicht und im direkten Funkkontakt mit anderen Flugzeugen. Eine Luftraumüberwachung gäbe es nicht. Motto: Augen auf und durch! Vielleicht auch wurde nur ein inhaltsloser Vertrag gekündigt.

Kommentieren

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.

Aktuelles

zum Thema: Madagaskar