Planet VaoVaoWeb header image

Neue LED LENSER® H7.2 Stirnlampe mit mehr Ausleuchtung beim Joggen

Der Stirnlampen Topseller LED LENSER® H7 hat nun einen Relaunch erfahren, der für Sportler, Wanderer oder Geocacher mehr Ergonomie bietet. Bei der H7.2 ist auch das Lichtbild entscheidend verbessert worden.

Kurz nach der umstrittenen Umstellung auf die Sommerzeit scheint es etwas überflüssig darauf hinzuweisen, dass LED LENSER die LED LENSER®H7 seit ihrem Verkaufsstart im Jahr 2009 schon über 3 Millionen mal verkauft hat. Stirnlampen liegen nun mal im Trend.

Sommerzeit eher nicht. Für Sportler bietet die umstrittene Sommerzeit spätere Trainingsmöglichkeiten auch ohne Kunstlicht. Ist eine hochwertige Stirnlampe aber erst mal im Haus, eröffnen sich viele unterschiedliche Anwendungsszenarien, über die wir hier, hier und auch hier schon ausführlich berichtet haben.

LED LENSER

LED LENSER® H7.2 versus H7

Auf den ersten Blick kommt die neu aufgelegte LED LENSER® H7.2 in einem  moderneren und auffälligeren Design. Sie gleicht nun mehr den LED LENSER Handlampen und der Hebel für die Fokussierung der H7 (unten im Bild) wurde bei der H7.2 (oben im Bild) völlig verworfen. Die Fokussierung wurde wohl eingespart, dachte ich bei Inbetriebnahme der Lampe irrtümlich. Der silberne sehr griffig ausgelegte Ring ließ sich einfach nicht drehen. Aber dann ging es plötzlich doch. Magic? Anfänglich ist es etwas schwierig, aber sobald sich das Gleitfett an den richtigen Stellen befindet,  lässt sich der Fokus- Ring spielend drehen. Auf dem Kopf sitzend brauchte es am Anfang noch zwei Hände, was mich dann doch ein wenig irritierte. Da stellt sich bei mir natürlich auch die Frage, welche Lebensdauer das Gleitfett mitbringt. Gibt es irgend wann Wartungsbedarf?

LED LENSER® H7.2 versus H7

Lichtbild wichtiger als Lumen

Nun aber zu den Highlights: Bei der H7.2 ist das Lichtbild wesentlich verbessert worden. Sie leuchtet nun breiter, weiter und gleichmäßiger aus, auch im Nahbereich. Neu: Ein vergrößerter Ein/Aus-Schalter und ein intelligentes Stellrad am Batteriegehäuse für die Lichtstärkenregelung. Natürlich kommt die Lampe auch mit der LED LENSER Smart Light Technology (SLT).

LED LENSER H7.2 Batterie Box

In der neuen Version lässt sich die Stirnlampe bis zu 10 Lumen stufenlos runter dimmen. Der Low Mode (20 lm)  reicht völlig aus, um bei Dämmerung oder Dunkelheit zu arbeiten – vor der reinen Lumenangabe ist bei der  H7.2 die Lichtverteilung viel aussagekräftiger. Ein Anschlag des Stellrades ist nicht zu spüren, die Lampe zeigt durch ein Blinksignal an, ob die höchste und niedrigste Stufe eingestellt ist.

Ach ja, das Stellrad ermöglicht auch die für LED LENSER typischen Lichtprogramme durch durch 3 Sekunden Drücken. Details zu den (1) Easy Low, (2) Easy Power, (3) Signal Modi, Deaktivierung des „Transport Locks“ und der Boost-Funktion (volle Power) finden sich in der Bedienungsanleitung.

Bestückt wird die neue H7.2 nicht mehr mit 3 sondern 4 handelsüblichen AAA-Batterien. Ich neige dazu, mitgelieferte Batterien aus Kosten- und Umweltgründen sofort gegen die bewährten eneloop-Akkus auszutauschen. Die halten ihre Spannung auch nach langen Liegezeiten und sind somit unbeschränkt einsatzbereit.

4 handelsübliche AAA-Batterien

KLeine wichtige Details

Das Öffnen der Batterie Box zum Einlegen der Batterien wurde verbessert, sogar eine Gummi-Lippe ist nun in die Batterie Box eingelassen damit die Box wirklich dicht ist. Lichtleistung und Tragekomfort sowie geringes Gewicht für Sportler haben mich bei der H7.2 überzeugt, ob sie auch ergonomisch und intuitiv ist? Nach meinem Anfangspatzer mit der Fokussierung und der Erkenntnis, doch einmal nach Links zu drehen: Klar besser!

Nächtliche Überraschung

Die konstante Helligkeit macht die LED Lenser Stirnkampe auf jeden Fall zu einer perfekten Alltags-Lampe. Bei der nächtlichen Kunstraub-Simulation zeigte mir die LED LENSER® H7.2 erbarmungslos auf, dass Spinnweben bei Tageslicht nicht unbedingt sichtbar sind. –> Frühjahrsputz: Check!

IMG_2938_web

Mein Fazit

An der Neuauflage der erfolgreichen LED LENSER H7 hat mir das beeindruckende Design und der bessere Tragekomfort gefallen. Das größere Batteriefach mit dem hinten aufgespaltenen Kopfband liegt einfach besser an. Die höhere Lichtleistung  steht sogar etwas länger zur Verfügung als beim Vorgängermodell.  Der homogene Lichtkegel gestattet es durch Drehen des Batterieboxschalters die Helligkeit so weit wie möglich abzudimmen.  Allein die Fokussierung einer fabrikneuen H7.2 gelingt nicht immer im ersten Anlauf.

Noch Fragen? Dann hinterlasst einen Kommentar oder besucht die LED LENSER – Facebook Fanpage oder LED LENSER bei Google+. Alle technischen Details lest ihr besser auf der Produktseite der LED LENSER® H7.2 .

[blab-Review]
blab sponsored post

*** Text belohnen:  [?]
 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

1 Kommentar zu “Neue LED LENSER® H7.2 Stirnlampe mit mehr Ausleuchtung beim Joggen”

  1. Jakob sagt:

    Die Zweibrüder Produkte sind wirklich alle Spitze. Mir ist letzt eine M7r kaputt gegangen, also nur noch halbe Leuchtkraft, eingeschickt nach zwei Wochen zurück wieder wie neu.

Kommentieren

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.

Aktuelles

zum Thema: Sport