Planet VaoVaoWeb header image

Bus Stop

Es war Anfang der 80-iger Jahre, als ich erstmals in die Chora von Amorgos kam. Damals erinnerte mich die Insel schon ein wenig an Lummerland. Ein Bus, eine Straße. Viel mehr war da nicht, selbst die Verbindungsstraße nach Ägiali war noch nicht gebaut, „The Big Blue“ hatte Amorgos noch nicht entdeckt. Der Bus, der bei Ankunft eines jeden Schiffes von Chora nach Katapola (und zurück) fuhr, wurde sicher geführt vom einzigen Busfahrer, der damals auch schon mal von nervösen Touristen mitten in der Nacht aus dem Schlaf geholt wurde, weil sie Angst hatten, ihr Schiff zu verpassen. Ich begann damals, die Kykladen zu entdecken, reiste allein. Ließ mich treiben und genoss die Zeit des Wartens.

Kommentieren

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.

Aktuelles

zum Thema: Reisen